Hersteller Verzeichnis

EurekAlert!, a service of AAAS
Home About us
Advanced Search
27-Aug-2014 17:29
US Eastern Time

Benutzername:

Kennwort:

Registrierung

Kennwort vergessen?

Presseveröffentlichungen

Aktuelle Nachrichten

Nachrichten aus Wissenschaft und Geschäftswelt

Stipendien/Preise/
Bücher

Versammlungskalender

Wissenschaftliche
Organisationen in EurekAlert!

US Department of Energy

US National
Institutes of Health

Kalendar

Kalendereintrag
einreichen

Abonnieren/Werben

Links/Ressourcen

Portale

RSS-Feeds

Accessibility Option On

Breaking News

Breaking News

Key: Meeting M      Journal J      Funder F

Showing releases 126-150 out of 322.

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 ]

Public Release: 10-Aug-2012
Science
Erstmals Schaleneffekte in den schwersten Elementen direkt gemessen
Ein internationales Team von Wissenschaftlern hat zum ersten Mal die Stärke von Schaleneffekten in Atomkernen sehr schwerer Elemente direkt gemessen.

Contact: Dr. Ingo Peter
i.peter@gsi.de
Helmholtz Association

Public Release: 10-Aug-2012
Populationen überleben trotz nachteiliger Mutationen
Die Evolution hat vom Einzeller bis zum Säugetier immer komplexere Strukturen und stetig verbesserte Anpassungen hervorgebracht.

Contact: Dr. Richard Neher
richard.neher@tuebingen.mpg.de
49-707-160-11345
Max-Planck-Gesellschaft

Public Release: 9-Aug-2012
Sonnenstrom bei tag und nacht
Energiespeicher sind eine der Schlüsseltechnologien der Energiewende. Denn sie können das wechselnde Stromangebot von Photovoltaik und Windkraft mit dem Bedarf der Verbraucher in zeitliche Deckung bringen. Am Karlsruher Institut für Technologie entstehen mehrere Pilotanlagen aus Solarzellen, Kleinwindanlagen, Lithium-Ionen-Batterien und Leistungselektronik, die zeigen, wie Lastspitzen im Stromnetz ausgeglichen werden können und wie in Zukunft die regenerative Inselnetz-Stromversorgung aussehen könnte.

Contact: Monika Landgraf
presse@kit.edu
49-721-608-47414
Helmholtz Association

Public Release: 9-Aug-2012
Science
Schlafmangel erhöht die Fitness
Männliche Graubruststrandläufer, die während der Brutzeit am wenigsten schlafen, zeugen die meisten Jungen. Diesen erstaunlichen Zusammenhang hat nun eine Forschergruppe, angeführt von Bart Kempenaers vom Max-Planck-Institut für Ornithologie in Seewiesen herausgefunden.

Contact: Prof. Dr. Bart Kempenaers
b.kempenaers@orn.mpg.de
49-815-793-2334
Max-Planck-Gesellschaft

Public Release: 7-Aug-2012
Leichter lesen lernen
Für die erfolgreiche Teilhabe am Leben ist es wichtig, lesen und schreiben zu können.

Contact: Dr. Begoña Díaz
diaz@cbs.mpg.de
49-341-994-02480
Max-Planck-Gesellschaft

Public Release: 6-Aug-2012
Intelligente Autos warnen sich gegenseitig vor Gefahren
In einem der weltweit größten Flottenversuche testen ab heute 120 Autos auf hessischen Straßen, wie sie untereinander und mit der Umgebung kommunizieren können.

Contact: Klaus Becker
becker@zv.tum.de
Technische Universitaet Muenchen

Public Release: 3-Aug-2012
Ethylen ohne Effekt -- warum Paprika keine Nachreife zeigen
Tomatenzüchtern gelang vor Jahren ein Coup: Sie identifizierten Tomaten mit einem Gendefekt, der dazu führt, dass die Früchte auch unter dem Einfluss des pflanzlichen Reifehormons Ethylen nur sehr langsam nachreifen.

Contact: Dr. Alisdair Fernie
Fernie@mpimp-golm.mpg.de
49-331-567-8211
Max-Planck-Gesellschaft

Public Release: 3-Aug-2012
MAK-Wert für chlorierte Biphenyle gesenkt
MAK-Wert für chlorierte Biphenyle gesenkt Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe legt MAK- und BAT-Werte-Liste 2012 mit 94 Änderungen und Neuaufnahmen vor Chlorierte Biphenyle (PCB) sind eine der Stoffgruppen, für die die von der Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) vorgelegte MAK- und BAT-Werte-Liste 2012 neue, in diesem Fall deutlich geringere Grenzwerte als zuvor empfiehlt.

Contact: Marco Finetti
marco.finetti@dfg.de
49-228-885-2230
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Public Release: 3-Aug-2012
Nature
Mikrobielle Lebensgemeinschaft in der Pflanzenwurzel
Der Erdboden ist das artenreichste mikrobielle Ökosystem der Welt.

Contact: Professor Dr. Paul Schulze-Lefert
schlef@mpipz.mpg.de
49-221-506-2350
Max-Planck-Gesellschaft

Public Release: 1-Aug-2012
Luftverschmutzung wird weltweit zunehmen
Heiße Sommertage sind in Großstädten oft kein Grund zur Freude.

Contact: Dr. Andrea Pozzer
andrea.pozzer@mpic.de
49-613-130-54600
Max-Planck-Gesellschaft

Public Release: 27-Jul-2012
Der Sitz des Meta-Bewusstseins im Gehirn
Welche Gehirnareale dazu beitragen, unsere Welt in einer selbstreflektorischen Art und Weise wahrzunehmen, lässt sich schwer messen.

Contact: Dr. Michael Czisch
czisch@mpipsykl.mpg.de
49-893-062-2799
Max-Planck-Gesellschaft

Public Release: 26-Jul-2012
Cell Reports
Ionenselektivität entwickelte sich zweimal in der Evolutionsgeschichte
Damit eine Nervenzelle aktiv werden kann, müssen Ionen – wie zum Beispiel in Natrium, Kalzium und Kalium – durch dafür vorgesehene Kanäle fließen.

Contact: Ulrich Technau
ulrich.technau@univie.ac.at
43-142-775-7000
University of Vienna

Public Release: 26-Jul-2012
Ein sprunghafter Pulsar
Pulsare sind kosmische Leuchttürme der Superlative.

Contact: Dr. Holger J. Pletsch
holger.pletsch@aei.mpg.de
49-511-762-17171
Max-Planck-Gesellschaft

Public Release: 26-Jul-2012
Teamwork gegen Benzol
Der krebserregende Schadstoff Benzol kann Boden und Grundwasser nach Chemieunfällen oder an alten Industriestandorten stark belasten.

Contact: Tilo Arnhold
presse@ufz.de
49-341-235-1635
Helmholtz Association

Public Release: 25-Jul-2012
Environmental Science & Technology
Schadstofftransport in der Pilz-Pipeline
Pilze durchziehen das Erdreich mit riesigen Geflechten aus feinen Fäden.

Contact: Tilo Arnhold
presse@ufz.de
49-341-235-1635
Helmholtz Association

Public Release: 25-Jul-2012
Cyberbullying: Jedes zweite Opfer leidet unter der Verbreitung peinlicher Fotos und Videos
Peinliche Privatfotos und Videos, die im Internet kursieren: Forscherinnen und Forscher der Universität Bielefeld haben herausgefunden, dass jugendliche Opfer von Cyberbullying oder Cybermobbing besonders darunter leiden, wenn Mitschülerinnen und Mitschüler solches Bildmaterial verbreiten, um sie lächerlich zu machen. Laut einer heute (19. Juli) veröffentlichten Online-Studie wird dieses Verhalten von etwa der Hälfte der Opfer als stark oder sehr stark belastend empfunden. An der Studie des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) nahmen 1.881 in Deutschland lebende Schülerinnen und Schüler teil und äußerten sich zu ihren Erfahrungen mit Cyberbullying als Opfer, Täter und Zeugen.

Contact: Dr. Peter Sitzer
peter.sitzer@uni-bielefeld.de
49-521-106-3147
Bielefeld University

Public Release: 24-Jul-2012
Saarbrücker Informatik-Professor Matthias Hein gewinnt Europäischen Forschungspreis
Das European Research Council (ERC) hat den Saarbrücker Informatik-Professor Matthias Hein mit einem „ERC Starting Grant" ausgezeichnet. Hein erhält über fünf Jahre hinweg insgesamt 1,27 Millionen Euro an Forschungsgeldern, um neue mathematische Methoden für die Analyse komplexer Datenmengen zu entwickeln.

Contact: Gordon Bolduan
gbolduan@mmci.uni-saarland.de
49-681-302-70741
Saarland University

Public Release: 19-Jul-2012
Environmental Microbiology
Think Pink! Erfolg von rosa Bakterien in den Weltmeeren
Meeresbakterien der Roseobacter-Gruppe sind in den Ozeanen dieser Erde von den Tropen bis zur Antarktis weit verbreitet. Sie leben dort frei im Wasser, in Sedimenten und als Symbiose-Partner von Algen.
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Contact: Susanne Thiele
susanne.thiele@dsmz.de
49-053-126-16300
Leibniz-Institute DSMZ-German Collection of Microorganisms and Cellcultures

Public Release: 19-Jul-2012
Nature Neuroscience
Der Hippocampus als Entscheidungsinstanz
Lernen verändert die Synapsen. Für das Erlernen räumlicher Zusammenhänge machten Wissenschaftler bislang eine spezielle Form synaptischer Plastizität im Hippocampus des Gehirns verantwortlich.

Contact: Dr. Rolf Sprengel
Rolf.Sprengel@mpimf-heidelberg.mpg.de
49-622-148-6101
Max-Planck-Gesellschaft

Public Release: 19-Jul-2012
Cell
Positionsbestimmung von Muskelproteinen
Muskelkontraktion und viele andere Bewegungsprozesse werden durch das Zusammenspiel zwischen Myosin- und Aktinfilamenten gesteuert. Zwei weitere Proteine, Tropomyosin und Troponin regulieren die Bindung des Myosins an Aktin. Wie genau diese Muskelproteine interagieren, ist zwar in theoretischen Modellen beschrieben, allerdings bisher nie im Detail beobachtet worden.

Contact: Dr. Stefan Raunser
stefan.raunser@mpi-dortmund.mpg.de
49-231-133-2356
Max-Planck-Gesellschaft

Public Release: 18-Jul-2012
Nature
Dopamin- Ein Stoff mit vielen Botschaften
Jedes Kind lernt schnell, negative Situationen zu vermeiden und nach positiven zu streben. Doch nicht nur Menschen können sich an positive und negative Sinneseindrücke erinnern; sogar das verhältnismäßig kleine Gehirn von Fruchtfliegen ist dazu in der Lage.

Contact: Hiromu Tanimoto, Ph.D.
hiromut@neuro.mpg.de
49-898-578-3492
Max-Planck-Gesellschaft

Public Release: 17-Jul-2012
Advanced Materials
Weltrekord: Das leichteste Material der Welt kommt aus Norddeutschland
Ein Netzwerk aus porösen Kohlenstoffröhrchen, die dreidimensional auf Nano- und Mikroebene ineinander verwachsen sind – das ist das leichteste Material der Welt. Mit 0,2 Milligramm pro Kubikzentimeter ist es 75-mal leichter als Styropor und hält trotzdem eine Menge aus.

Contact: Jutta Katharina Werner
j.werner@tuhh.de
49-404-287-84321
Kiel University

Public Release: 17-Jul-2012
Proceedings of the National Academy of Sciences
Auf der Suche nach dem entscheidenden Wort
Der Mensch kann komplexe Sachverhalte in eine eindimensionale Abfolge von Buchstaben umwandeln und niederschreiben. Dabei dienen Schlüsselwörter dazu, den Inhalt des Textes zu vermitteln.

Contact: Uta Gneisse
gneisse@pks.mpg.de
49-351-871-2214
Max-Planck-Gesellschaft

Public Release: 16-Jul-2012
Nature Climate Change
Klimaerwärmung schadet den Seen
Die Klimaerwärmung wirkt sich auch auf die Seen aus. Forscher der Universität Zürich zeigen am Beispiel des Zürichsees, dass sich der See im Winter zu wenig durchmischt und die schädliche Burgunderblutalge immer besser wächst. Damit beeinträchtigen die wärmeren Temperaturen die erfolgreichen Seesanierungen der letzten Jahrzehnte.

Contact: Thomas Posch
posch@limnol.uzh.ch
41-446-349-224
University of Zurich

Public Release: 13-Jul-2012
Schnellere Simulation -- Auszeichnung für neue Methode
Für die Entwicklung einer neuen Methode, die Simulationen etwa im Maschinenbau oder im Bauingenieurwesen wesentlich erleichtern kann, wird Dominik Schillinger mit dem John Argyris Award ausgezeichnet. Dies ist der weltweit renommierteste Preis für Nachwuchswissenschaftler im Bereich Computational Mechanics. Schillinger war bis zum Frühjahr Stipendiat des Munich Centre of Advanced Computing an der Technischen Universität München (TUM) und hat an der International Graduate School of Science and Engineering (IGSSE) der TUM promoviert.

Contact: Klaus Becker
becker@zv.tum.de
Technische Universitaet Muenchen

Showing releases 126-150 out of 322.

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 ]