EurekAlert! auf Deutsch

Key: Meeting M      Journal J      Funder F

Showing releases 251-260 out of 345.

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 ]

Public Release: 11-Apr-2013
Chinesische Übernahmen als Chance für deutsche Firmen
Zahlreiche chinesische Unternehmen haben in den vergangenen Jahren deutsche Firmen ganz oder teilweise übernommen. Ihr Ziel: Zugang zu Hochtechnologie. Doch anders als vielfach angenommen, zogen die meisten neuen Eigentümer das Wissen nicht ab. Vielmehr kam es zu einer produktiven Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung. Das hat eine Studie der Technischen Universität München und der Munich Innovation Group ermittelt. Demnach wollen die chinesischen Unternehmen auf diese Weise ihr Produktportfolio erweitern, ihre Position auf dem heimischen Markt verbessern und in Europa langfristig Fuß fassen.

Contact: Philipp Sandner
philipp.sandner@tum.de
49-892-892-4818
Technische Universitaet Muenchen

Public Release: 11-Apr-2013
Inhoffen-Medaille für amerikanischen Biochemiker
Wie Bakterien mit giftigem Quecksilber fertig werden, wie sie die Behandlung mit Antibiotika überstehen und wie man sie mittels so genannter „Suizid-Inhibitoren" trotzdem besiegen könnte: Das sind nur einige der zahlreichen Forschungsthemen, denen sich der US-Biochemiker Christopher Walsh in seiner wissenschaftlichen Laufbahn gewidmet hat.

Contact: Birgit Manno
Birgit.Manno@helmholtz-hzi.de
49-053-161-811-411
Helmholtz Centre for Infection Research

Public Release: 11-Apr-2013
Nature Communications
Diamant als Baustoff für optische Schaltkreise
Der Einsatz von Licht zur Informationsverarbeitung öffnet viele Möglichkeiten. Um die Photonen des Lichts jedoch gezielt in Schaltkreisen und Sensoren einzusetzen, werden Materialien benötigt, die die richtigen optischen und mechanischen Eigenschaften mitbringen. Forscher am Karlsruher Institut für Technologie haben nun erstmals polykristallinen Diamant für einen optischen Schaltkreis eingesetzt und ihre Ergebnisse bei Nature Communications online veröffentlicht.

Contact: Monika Landgraf
presse@kit.edu
49-721-608-47414
Helmholtz Association

Public Release: 10-Apr-2013
Nature Scientific Reports
PETRA enthüllt Doppelstruktur in Glas
Seit mehr 5000 Jahren nutzen und produzieren Menschen Glas. Trotz seiner langen Tradition und der großen Verbreitung als Werkstoff ist jedoch erstaunlich wenig über das Zusammenspiel von mechanischen Eigenschaften und der inneren Struktur von Glas bekannt.

Contact: Thomas Zoufal
presse@desy.de
49-408-998-1666
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Public Release: 10-Apr-2013
Animal Cognition
Botaniker im Regenwald
Schimpansen und andere Tiere nutzen zum Wiederauffinden von Früchten im Regenwald ihr räumliches Gedächtnis. Wie sie diese aber überhaupt erst ausfindig machen, war bisher ungeklärt. Jetzt untersuchten Forscher des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie im Taï-National Park an der Elfenbeinküste (Westafrika), welche Strategien die Schimpansen bei ihrer Suche nach den süßen Leckereien anwenden und stellten fest: Die Tiere wissen, dass manche Baumarten zeitgleich Früchte tragen und nutzen diese botanischen Kenntnisse bei ihrer täglichen Nahrungssuche. Wenn also die Früchte eines bestimmten Baums reif sind, inspizieren sie auch andere Bäume besonders aufmerksam, ob sie ebenfalls schon Früchte tragen.

Contact: Karline R. L. Janmaat
karline_janmaat@eva.mpg.de
49-341-355-0227
Max-Planck-Gesellschaft

Public Release: 9-Apr-2013
ACS Chemical Biology
Blockade für den Erreger-Stoffwechsel
Auf der Suche nach neuen Antibiotika verfolgen Forscher einen ungewöhnlichen Ansatz: Sie entwickeln Peptide, also kurze Ketten von EiweiB-Bausteinen, die gezielt ein zentrales Enzym des bakteriellen Stoffwechsels lahm legen. Die Ergebnisse ihrer Arbeit und deren mögliche medizinische Anwendungen beschreiben Wissenschaftler des Helmholtz-Instituts fur Pharmazeutische Forschung Saarland, der Saarbrucker AuBenstelle des Helmholtz-Zentrums fur Infektionsforschung, jetzt in der Fachzeitschrift ACS Chemical Biology.

Contact: Jan Grabowski
jan.grabowski@helmholtz-hzi.de
49-531-618-11407
Helmholtz Centre for Infection Research

Public Release: 8-Apr-2013
Journal of the American Chemical Society
Zinn-Nanokristalle für die Batterie der Zukunft
Leistungsfahigere Batterien konnten Elektroautos zu einer deutlich grosseren Reichweite und damit zum Durchbruch auf dem Markt verhelfen. Einen Beitrag leisten konnte dabei ein neues Nanomaterial fur Lithium-Ionen-Batterien, das in den Labors von Chemikern der ETH Zurich und der Empa entwickelt wurde.

Contact: Maksym Kovalenko
mvkovalenko@ethz.ch
41-446-334-156
ETH Zurich

Public Release: 8-Apr-2013
Advanced Energy Materials
Verschlungene wege erschweren ionen-transport
Handy-Akkus, die langer ausreichen, Autobatterien, die ein Elektromobil weiter fahren lassen, Speicher, die viel Energie etwa aus Wind- oder Solargeneratoren aufnehmen: Fur viele Anwendungen sind bessere Batterien gefragt.

Contact: Martin Ebner
mebner@student.ethz.ch
41-446-324-603
ETH Zurich

Public Release: 5-Apr-2013
Hormones and Behavior
Machtkämpfe lieber ohne Öffentlichkeit
Zuschauer beeinflussen zukünftigen Status nach Rivalenkämpfen bei Wachteln.

Contact: Dr. Wolfgang Goymann
goymann@orn.mpg.de
49-815-793-2301
Max-Planck-Gesellschaft

Public Release: 4-Apr-2013
Molecular Cell
Protein sorgt für Ordnung im Zellkern
Freiburger Forscher identifizieren ein Protein, das Chromosomen-Zentromere im Zellkern korrekt positioniert.

Contact: Dr. Patrick Heun
heun@ie-freiburg.mpg.de
49-076-151-08717
Max-Planck-Gesellschaft

Showing releases 251-260 out of 345.

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 ]