[ Back to EurekAlert! ] Public release date: 1-Aug-2013
[ | E-mail Share Share ]

Contact: Dr. Bernd Ctortecka
ctortecka@max-planck-innovation.de
49-892-909-1920
Max-Planck-Gesellschaft

Dolby erwirbt Lizenz für Bildverarbeitungstechnologie

Diese Pressemitteilung ist verfügbar auf Englisch.

Die neue HDRI-Technologie (High-Dynamic-Range-Imaging) erzeugt Bilder mit realistischerer Lichtintensität und Farbgebung und reduziert gleichzeitig die Datenmenge. Die Technologie basiert auf einem neuartigen Verfahren, mit dem man eine höhere Bildqualität auf HDR-fähigen Bildschirmen erreicht und das zugleich kompatibel für herkömmliche LDR-Bildschirme (Low-Dynamic-Range) ist. Jetzt will Dolby eine Anwendung dieser Technologie für Bildschirme der nächsten Generation entwickeln.

HDR-Imaging wird seit vielen Jahren in der Fotografie verwendet und findet nun zunehmend auch in Filmen Verwendung. Die Bilder werden dabei mit einem breitem Helligkeitsbereich von sehr hell bis sehr dunkel aufgenommen. Dieses breite Spektrum ermöglicht es, realistische Lichtintensität und Farbgebung noch präziser als bisherige Digitalaufnahmen darzustellen. Die damit verbundenen höheren Datenmengen erfordern jedoch eine weiterentwickelte Verarbeitungsmethode für die Komptabilität mit herkömmlichen LDR-Systemen. Zusammen mit ihrem Forscherteam vom Max-Planck-Institut für Informatik haben Hans-Peter Seidel und Karol Myszkowski das neue Verfahren für die Verarbeitung von HDR-Bilddaten entwickelt, welches die Datenmenge erheblich reduziert.

„Dolby Laboratories ist der perfekte Lizenznehmer für diese Erfindung. Dolby ist in der Lage diese Erfindung in eine großartige Bildverarbeitungstechnologie für hervorragende Unterhaltungserlebnisse umzusetzen", so Bernd Ctortecka, Lizenzmanager bei Max-Planck-Innovation.

###



[ Back to EurekAlert! ] [ | E-mail Share Share ]

 


AAAS and EurekAlert! are not responsible for the accuracy of news releases posted to EurekAlert! by contributing institutions or for the use of any information through the EurekAlert! system.