[ Back to EurekAlert! ]

Public release date: 2-Jul-2014

[ | E-mail ] Share Share

Contact: Dr. Andreas Battenberg
battenberg@zv.tum.de
49-892-891-0510
Technische Universitaet Muenchen
@TU_Muenchen

Eine million mal besser

Diese Pressemitteilung ist verfügbar auf Englisch.

Laser haben sich für viele Anwendungen fest etabliert. Doch noch immer gibt es Wellenlängen, für die es keine oder nur sehr große und teure Systeme gibt. Andererseits werden für die Sensorik und für medizinische Anwendungen kompakte Lasersysteme gesucht, beispielsweise für den Wellenlängenbereich vom nahen Infrarot bis in die Terahertz-Region.

Ein Team von Forschern der Technischen Universität München und der Universität Texas in Austin (USA) hat nun einen nur 400 Nanometer dicken nichtlinearen Spiegel entwickelt, der die Frequenz des eingestrahlten Lichts verdoppelt. Dafür reicht eine Eingangslichtintensität wie die eines Laserpointers. Gemessen an der Eingangsintensität und der Strukturdicke sind die neuen nichtlinearen Metamaterialien etwa um eine Million mal effizienter als die besten herkömmlichen nichtlinearen Materialien.

###

Publication

Jongwon Lee, Mykhailo Tymchenko, Christos Argyropoulos, Pai-Yen Chen, Feng Lu, Frederic Demmerle, Gerhard Boehm, Markus-Christian Amann, Andrea Alù, and Mikhail A. Belkin

Nature, 03.07.2014, DOI: 10.1038/nature13455

Contact:

Prof. Dr. Markus C. Amann
Technische Universitaet Muenchen
Walter Schottky Institute
Am Coulombwall 4, 85748 Garching, Germany
Tel.: +49 89 289 12770 – E-mail – Internet



[ Back to EurekAlert! ] [ | E-mail Share Share ]

 


AAAS and EurekAlert! are not responsible for the accuracy of news releases posted to EurekAlert! by contributing institutions or for the use of any information through the EurekAlert! system.